Dr. Peter Weber

Dr. Peter Weber

Leiter, BMW Group Werk München

Zum Vortrag

„100 Jahre BMW Group Werk München:
Transformation einer urbanen Produktion.”

Das Münchner Stammwerk der BMW Group feiert im kommenden Jahr sein 100. Jubiläum. Seit 1922 steht das Werk für kontinuierlichen Wandel und Fortschritt. Und trotz seiner herausfordernden innerstädtischen Lage im Herzen der Metropole München zeichnet es sich aus durch hohe Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit. Seit Oktober läuft der vollelektrische BMW i4 vom Band, bereits 2023 hat mindestens die Hälfte aller Fahrzeuge aus dem Werk München einen elektrifizierten Antrieb – der überwiegende Teil davon vollelektrisch.
Im Zuge der Transformation zur Elektromobilität erfährt der Standort in den kommenden fünf Jahren einen gravierenden Veränderungsprozess. Die Motorenfertigung wird bis Ende 2023 schrittweise verlagert. Parallel dazu realisiert die BMW Group an gleicher Stelle eine hoch innovative Fahrzeugmontage für die Neue Klasse. Werkleiter Peter Weber stellt dar, wie in einem bestehenden Werk bei laufender Produktion der Transformationsprozess sowohl aus struktureller und technologischer Sicht als auch aus personalstrategischer Perspektive erfolgreich gestaltet wird.
 


Zur Person
Dr. Peter Weber (49) leitet seit September 2021 das Stammwerk der BMW Group am Konzernsitz in München. Zuvor verantwortete der promovierte Maschinenbau-Ingenieur seit 2019 das MINI Werk im britischen Oxford. Weber ist seit 2005 für die BMW Group tätig. Seitdem begleitete der gebürtige Kölner mehrere Führungsfunktionen im Forschungs- und Innovationszentrum der BMW Group, unter anderem im Bereich der technischen Planung von Produktionssystemen, sowie im BMW Group Werk Leipzig.

Über die BMW Group

Über die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in mehr als 140 Ländern. Im Jahr 2020 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,3 Millionen Automobilen und über 169.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2020 belief sich auf 5,2 Milliarden Euro, der Umsatz auf 98,9 Milliarden Euro. Zum 31. Dezember 2020 beschäftigte das Unternehmen weltweit 120.726 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat frühzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt und rückt Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung konsequent ins Zentrum seiner Ausrichtung, von der Lieferkette über die Produktion bis zum Ende der Nutzungsphase aller Produkte.